Home > Tagebuch > Abenteuer Natur > Kruger National Park – Ein Fotoblog

    Zwei Orte in Südafrika ziehen Massen von Touristen an: Kapstadt und der Krüger! Wir sind im Nationalpark auf Katzenjagd gegangen.

    Der Kruger National Park liegt an der Nordostspitze Südafrikas, etwa sieben Stunden mit dem Auto von unserer Heimat entfernt. Der Park ist ein touristisches Aushängeschild Südafrikas. Das macht sich nicht nur an der überragenden Infrastruktur im Park, sondern auch beim Preis bemerkbar: Internationale Touristen werden geschröpft, während wir als südafrikanische Residents relativ günstig davonkommen. Im Vergleich zum Hluhluwe/Imfolozi National Park in KwaZulu-Natal ist alles um ein Vielfaches grösser: Unglaubliche 20.000 Quadratkilometer Fläche und so viele Routen, dass man eine Woche lang auf Safari gehen könnte, ohne eine Strasse zweimal zu fahren. Dazu 13 Camps, teilweise mit edlen Lodges und riesigen Supermärkten – und die einmalige Chance, Leoparden und Löwen in freier Wildbahn zu sehen. Alle paar Minuten läuft einem irgendein riesiges Tier vor die Linse, neben Cats auch Elefanten, Büffel, Wild Dogs, Hyänen, Flussferde oder Krokodile. Dazu gibt es eine gut gemachte Handy-App, die einen minutengenau über die Latest Sightings in der Nähe informiert. Leider ist uns bei unserem Besuch kein Leopard begegnet – wir müssen also wiederkommen…

    Text & Fotos: fuexxe

     

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    *